Eine Schaukel

Vor einer Weile fragte mich meine Freundin, ob ich mir zutrauen würde das hier zu nähen:
> hand sewn baby swing

Der Deal war, ich nähe die Stoffteile und sie macht das Holzgestell zweimal für uns mit.

Mmmh, ich habe mir dann die Anleitung gut durchgelesen und gedacht, klar warum nicht. Dann sind wir gemeinsam Stoff kaufen gegangen im Stoff & Stil und haben einen sehr stabilen grau-melierten Stoff herausgesucht. Darin sind sogar Plastikfäden vernäht, sodass der Stoff dafür bombensicher halten sollte.

Die Anleitung war ganz leicht. Ein bisschen inch nach cm umrechnen, Stoffstücke zurecht schneiden und nähen. Durch die Dicke des Stoffes, gerade an den Stellen, an denen er zum Teil dreifach und mehr liegt, war eine ganz schöne Herausforderung für meine Nähmaschine und vor allem meine Geduld ;) Die Nähte sind auch an diesen Stellen nicht die schönsten, aber es kommt ja darauf an, dass sie halten. Mit einer zusätzlichen Zickzack-Naht habe ich genau da lieber noch einmal gesichert.

Zusammen mit den Holzstäben und dem blauen Seil sieht die Schaukel doch echt super aus und sie hat bisher alle kleinen Kinder gehalten und für ein Wenig Spaß gesorgt. Angehangen wird das ganze übrigens an einer Klimmzugstange, die in den Türrahmen geklemmt wird. Also ganz ohne Bohren und Löcher. Alternativ kann ich mir aber auch Türklammern vorstellen, die man zum Teil ja von einer Federwiege übrig hat.